Il concerto piccolo

Das Ensemble „Il concerto piccolo“ (München) wurde 1990 von Klaus Geitner gegründet. Es tritt mit vier bis acht Sängerinnen und Sänger und Basso continuo (Violoncello/Violone/Orgel) bzw. in der Verbindung mit einem kammermusikalisch besetzten Barockorchester auf.

Il Concerto Piccolo

Programm und Philosophie des Ensembles
Werke der Bach-Familie, sowie von H. Schütz, G.F. Händel, J. Pachelbel, D. Buxtehude, G. Ph. Telemann, J. D. Zelenka, G. A. Homilius, A. Scarlatti und M. A. Charpentier stehen im Mittelpunkt der Konzertprogramme. 

Jedes Mitglied des Ensembles verfügt über eine professionelle Gesangsausbildung und wurde unter besonderer Berücksichtigung des barocken Vokalklanges ausgewählt. So ist z.B. die Altstimme meistens auch mit einem männlichen Altus besetzt. Für die künstlerische Arbeit bilden die entsrechenden Quellen des 17. und 18. Jahrhunderts die Grundlage für eine differenzierte Aufführungspraxis.

Aufführungen und CD
In den vergangenen Jahren wurden auch größere Werke von Johann Sebastian Bach aufgeführt: Messe h-moll – Sechs Motetten – Johannespassion sowie von Georg Friedrich Händel: Dixit Dominus.

Die CD mit „Geistlicher Musik der Bach-Familie“ ist bei Conventus Musicus erschienen (erhältlich bei Klaus Geitner).

Weitere Informationen im Konzertprogramm